COMPLICITY | Berliner Gazette Konferenz 2013

Event
COMPLICITY | Berliner Gazette Konferenz 2013
Beginn
7. November 2013 10:00
Ende
9. November 2013 20:00
Sprache:
English
Cost
€0 (public talks), €25 (workshops)
Veranstalter
Berliner Gazette

Adresse

Supermarkt
Phone
(+49) 30-609 875 905
Address
Supermarkt, Brunnenstrasse 64, 13355 Berlin
Google Maps
Kategorie:
Aktualisiert:
09.Oktober 2013

xxxx

COMPLICITY | Berliner Gazette Konferenz 2013

COMPLICITY | Berliner Gazette Konferenz 2013
Wie können Piraten & Kapitalisten, Hacker & Journalisten, Amateure & Profis zusammenarbeiten?

Workshops: 7. und 8. November, 10 bis 18 Uhr [nur mit Anmeldung, details siehe unten]
Public Talks: 9. November, 10 bis 20 Uhr [Freier Eintritt]

Zusammenfassung

Individuen, die eigentlich gar nicht zusammen passen, werden hier zusammengeworfen: Klein und Groß, Alt und Jung – vereint in überraschende Komplizenschaft. Die 13. jährliche Berliner Gazette-Konferenz widmet sich neuen Formen der Kollaboration und ihrem versteckten Potenzial. Dieses soll erforscht werden in einem Setting, das Kapitalisten und Piraten, Hacker und Journalisten,Amateure und Profis zusammenbringt.

Drei parallele Workshops finden statt an den ersten beiden Tagen der Konferenz , dem 7. und 8. November. Hier sollen konkrete Kollaborationsansätze entwickelt werden aber auch künftige Szenarios des Zusammenarbeitens beleuchtet. In einer Matinée im Vorfeld der Public Talks werden die Workshop-Ergebnisse vorgestellt,. (Samstag, 9. November 10 bis 12 Uhr)

Amateure & Profis Workshop | 7.-9. November
Dieser Workshop soll neue Trends in der Kulturproduktion ausloten. Die Herausforderung: Immer mehr Amateure entern die Szene (z.B. im Zuge der Remix-Kultur), während professionelle Akteure emsig dabei sind, ihre Territorien zu markieren und zu verteidigen . Wie kann die Konkurrenz-Mentalität dahingehend überwunden werden, dass ertragreiche Kollaborationen zwischen Amateuren und Pros entstehen?

Hacker & Journalisten Workshop | 7.-9. November
Dieser Workshop betrachtet sich mit der Rolle des Internets als „Relevanzfilter“. Die Herausforderung: Dieser leitet uns manchmal zu demjenigen Content, der am wildesten blinkt und tönt und nicht unbedingt zum relevantesten Inhalt. Um diesen Mechanismus zu durchbrechen fragen wir: Wie können innovative Denk-Ansätze in Tools umgewandelt werden, die zugleich personalisierter, demokratischer, transparenter und dezentraler als die aktuelle Praxis sind?

Piraten & Kapitalisten Workshop | 7.-9. November
Dieser Workshop stellt die „freibeuterische Utopie” von frei verfügbarem Wissen und Kultur auf den Prüfstand. Die Herausforderung: Einerseits fehlt es an tragfähigen Geschäftsmodellen. Oder di Geschäftsmodelle der “freien Plattformen” werden von den eingeschriebenen Regeln globaler IT-Unternehmen beschränkt. Vor diesem Hintergrund fokussieren wir die Möglichkeiten einer digitalen öffentlichen Bibliothek und fragen: Gibt es einen dritten Weg unter den heutigen Marktbedingungen?

Public Talks
Der dritte Tag der Konferenz (9. November) widmet sich Öffentlichen Vorträgen. Diese erörtern, adressiert an ein breites Publikum, zentral Begriffe sowie die wichtigsten Phänomene der Komplizenschaft im digitalen Zeitalter. Beginnend um 1:30 Uhr mit einer Key-Note-Vortrag von Prof. Gesa Ziemer die Konferenz wird der theoretischen Rahmen geliefert für eine Reihe von Interventionen von Experten aus Japan, den Niederlanden, Österreich, en USA, Rumänien und Weißrussland. (Komplettes Programm folgt)

Sprache: Englisch ist die Haupt-Konferenzsprache an allen drei Veranstaltungstagen. In den Workshops wird je nach Gruppenzusammensetzung entschieden.

Anmeldung unter: Für den Workshop am 7. und 8. November ist ein Beitrag von 25 Euro zu entrichten. Bitte entscheidet euch für eine der 3 Workshopgruppen und meldet euch bis zum 30. Oktober mit einem kurzen Info-Text zu eurer Person hier: bgcon13@supermarkt-berlin.net

Weitere Informationen: http://berlinergazette.de/complicity | #bgcon13

Grafik: Gabriele Schlipf / eom


SOCIALIZE

Für Newsletter anmelden