Taking Care of Business

Event
Taking Care of Business
Beginn
10. Oktober 2014 12:00
Ende
10. Oktober 2014 18:00
Sprache:
Deutsch & English
Cost
free / 5€ for buffet

Adresse

Supermarkt
Phone
(+49) 30-609 875 905
Address
Supermarkt, Brunnenstrasse 64, 13355 Berlin
Aktualisiert:
19.September 2014

Kultur...

Taking Care of Business

Eine Veranstaltung des Kulturförderpunkt Berlin, kuratiert von Kate Brehme (Contemporary Art Exchange), mit Unterstützung vom SUPERMARKT.

Infosessions mit ReferentInnen von Finanzierungsorganisationen und Unternehmensberatungen wie z.B. Indigogo, dem Kompetenzzentrum Kultur- & Kreativwirtschaft des Bundes und dem Enterprise Europe Network, Seminaren zur Antragstellung, Eins-zu-Eins-Beratungen, Möglichkeiten zum Praxisaustausch über Projekte und Co-Working sowie ein erschwingliches Buffet.

Anmeldung: anmeldung@kulturfoerderpunkt-berlin.de (eine Zusage auf FB gilt als Anmeldung)
Sprachen: Deutsch und Englisch
Eintritt: kostenlos bzw. 5 € pro Person fürs Mittagsbuffet (optional)

PROGRAMME:

12:00-13:00 – Begrüßung und einführende Kurzpräsentationen von:
Michelle O’Brien, Kulturschaffende und Co-Kuratorin, SUPERMARKT
Laura Seifert, Kulturförderpunkt Berlin
Konrad Lauten, Indiegogo, Vertretung in Deutschland
Melanie Seifart, Kompetenzzentrum Kultur- & Kreativwirtschaft des Bundes
Anne Le Rolland, Enterprise Europe Network

13:00-13:30 – Beispiele aus der Praxis von Berliner Kulturschaffenden von:
Helen Acosta Iglesias, Berlin based visual artist
Alicia Reuter, Co-Founder and Press and Media Manager, Berlin Art Prize
Susa Pop, Director, Public Art Lab

13:30-14:30 – Mittagspause (mit optionalem Buffet) + Anmeldung der TeilnehmerInnen für
Workshops des Kulturförderpunkt Berlin

14:30 – 17:00 – Deine Wahl! Du kannst dich bei folgenden Workshops anmelden:
Workshop „Förderantragsstellung“ vom Kulturförderpunkt Berlin
Eins-zu-Eins-Beratungen mit den ReferentInnen
Co-working zu Deinen eigenen Förderanträgen
Networking mit anderen Kreativleuten

17:00-18:00 – Networking an der SUPERMARKT-Bar

Presentiert von Kulturförderpunkt und Kuratorin Kate Brehme (Contemporary Art Exchange), unterstützt von  SUPERMARKT.

ZU DEN ORGANISATOREN

Der Kulturförderpunkt  Berlin ist eine neue kostenlose Beratungsstelle zur Finanzierung kultureller
Projekte. Er wurde im Herbst 2013 von der Kulturprojekte Berlin GmbH mit Unterstützung vom
Berliner Senat und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gegründet, um Informationen
und Hilfe zu öffentlichen und privaten Finanzierungsmöglichkeiten für Künstler und kulturelle
Projekte in Berlin anzubieten.

Kate Brehme ist eine Freie Kuratorin und Kunstpädagogin aus Australien. Sie hat langjährige
Erfahrung bei der Kuratierung zahlreicher Projekte, Ausstellungen und Veranstaltungen in Australien,
Schottland und Deutschland. Sie ist Organisatorin der Contemporary Art Exchange, eine kuratorische
Plattform für internationale Austauschprojekte zwischen jungen Nachwuchskünstlern.
Sie ist Dozentin beim NODE Center for Curatorial Studies und leitet Coffee, Curating and Cultural
Management, eine monatlich stattfindende Gesprächsreihe für Berliner Kuratoren und
Kulturmanager zum Zwecke des Networkings sowie des Methoden- und Feedbackaustauschs für
Ideen und Projekte.

ZU DEN REFERENTINNEN

Enterprise Europe Network: Hauptziel besteht darin, Kleinunternehmer bei ihren geschäftlichen
Vorhaben innerhalb der EU zu unterstützen. Experten helfen dabei, internationale Partnerschaften zu
knüpfen, neue Technologien zu entwickeln sowie EU-Förderung und -Finanzierung zu erhalten. Sie
beraten außerdem zu verschiedensten Themen wie geistiges Eigentum, internationale Expansion EU-Recht und -Standards.Der Enterprise Europe Network führt unterschiedliche Einrichtungen der
Unternehmensberatung aus mehr als 50 Ländern zusammen, die sich in Bezug auf Europa gut
auskennen und mittels einer umfassenden Datenbank vernetzt sind. Darüber hinaus blicken die
Partnerschaften auf eine jahrelange, teils jahrzehntelange Zusammenarbeit zurück. Sie werden
erstaunt sein, wie sehr Netzwerke auf lokaler Ebene im Rahmen der EU und darüber hinaus verortet
sind. http://een.ec.europa.eu/

Indiegogo ist eine Crowdfunding-Plattform, die in über 244 Ländern genutzt wird. Über Indiegogo
können Menschen aus aller Welt gemeinsam an der Realisierung einer Projektidee arbeiten. Seit
2008 haben bereits Millionen von Unterstützern Erfindern, Musikern, Wohltätigen, Filmemachern
und vielen anderen dabei geholfen, ihre Träume zu verwirklichen. Einige Indiego-Kampagnen sind
klein und persönlich gehalten, andere sind groß und „mainstream“. Jede Kampagne kommt aber
voran, weil sie von einer Gemeinschaft von Leuten unterstützt wird, die ein gemeinsames Ziel
verfolgen. https://www.indiegogo.com

Das Kompetenzzentrum Kultur- & Kreativwirtschaft des Bundes betrachtet die Kultur- und Kreativwirtschaft von einem anderen Blickwinkel. Dessen Zielgruppe sind die Unternehmen, Start- Ups, Freischaffenden und Selbstständigen der Kultur- und Kreativbranche. Es bietet eine industriespezifische Herangehensweise für unternehmerische Herausforderungen. Das Team vereint die idealen Kompetenzen einer Schnittstelle zwischen Kreativität und Entrepreneurship: die Mitarbeiter kennen sich nicht nur ausgezeichnet in der Kreativbranche aus, sondern verfügen über umfassendes Wissen rund ums Unternehmertum. Diese Kenntnisse ermöglichen es ihnen, Kreativunternehmer bei ihren Herausforderungen gezielt zu beraten. http://www.rkw-kompetenzzentrum.de/projekte/kompetenzzentrum-kultur-und-kreativwirtschaft/

Der Supermarkt ist ein Konferenz- und Workshopzentrum, ein Café & ein Coworking-Ort, an dem sich internationale Leute treffen. Er bietet Räume an für Meetings, Präsentationen und zum gemeinsamen Arbeiten und Denken. Als Fan der Digitalen Kultur und Open Source Lösungen organisiert er regelmäßig Veranstaltungen im Kiez: Hackathons, Entwickler-Events, technische Workshops & Buch- und Magazindrucke. http://www.supermarkt-berlin.net/de

ALLE LOGOS_kultürförderpunkt



SOCIALIZE

Für Newsletter anmelden