What Europe needs in the age of crisis// SLOW POLITICS | International Conference

Event
What Europe needs in the age of crisis// SLOW POLITICS | International Conference
Beginn
13. November 2014
Ende
15. November 2014
Sprache:
English
Cost
Workshops: 30€, Public Talks:free

Adresse

Supermarkt
Phone
(+49) 30-609 875 905
Address
Supermarkt, Brunnenstrasse 64, 13355 Berlin
Kategorie:
, , ,
Aktualisiert:
07.Oktober 2014

SLOW POLITICS_official_website

What Europe needs in the age of crisis// SLOW POLITICS | International Conference

SLOW POLITICS | International Conference:

“Lampedusa”, “NSA-Gate”, “Maidan”. In Europa brechen die Krisen immer häufiger aus und unsere Demokratien scheinen auf die Ereignisse zu
schwach, zu orientierungslos oder zu ohnmächtig zu reagieren. Was tun? Wir müssen die Demokratie neu erfinden! Bürgerbewegungen fungieren in
diesen schwierigen Zeiten als Labore der Zukunft.

Slow Politics nimmt eine Vogelperspektive ein: Die Konferenz betrachtet die Vielzahl der Bürgerbewegungen als großes Ganzes und versucht,
verborgene Gemeinsamkeiten sichtbar zu machen. Aus dieser entschleunigten Sicht erkundet die Konferenz das größere demokratische
Vorhaben hinter den diversen Graswurzelinitiativen. Alle werden zu politischen Akteuren, die krisenbedingte Unsicherheiten selbst anpacken
können. Nur wenn wir einen Zusammenhang herstellen, kann eine Gegenmacht zu der Beschleunigung von Krisenzyklen entstehen.

Slow Politics sucht nach Perspektiven für eine prekäre Generation, die um ihre Freiheiten, Privilegien und Rechte bangt. Wie kann in Europa ein
Gemeinschaftsgefühl aufkommen, wenn nationale Eigeninteressen Überhand nehmen? Wie können wir Transparenz praktizieren, wenn Geheimdienste
boomen? Wie können wir als mobile Gesellschaft zu uns selbst finden, wenn Migranten immer nur “die anderen” sind? Wie können wir die Umwelt
retten, wenn wir unser Konsum- und Wirtschaftsverhalten nicht ändern? Wie sieht der freie Zugang zu Kultur und Wissen aus, wenn öffentliche
Träger verschwinden?

Slow Politics widmet diesen Zukunftsfragen fünf thematische Tracks – unter den Titeln: 1) The Big We, 2) After NSA-Gate, 3) We Are All
Migrants, 4) Bitcoin Meets Blue Marble, 5) Publics In Peril. Die Konferenz bringt dazu aus über 20 Ländern die VertreterInnen von
Bürgerbewegungen mit MedienmacherInnen sowie WissenschaftlerInnen zusammen. Diese stellen ihre Anliegen und Lösungsansätze vor, um sich
mit anderen zu vernetzen. Ergebnisse werden öffentlichkeitsfähig aufbereitet – etwa in Form von Daten-Visualisierungen.

Slow Politics ist eine Plattform für Austausch und Zusammenarbeit. Die ersten zwei Tage bieten fünf parallele Worksops. Eine bregrenzte Anzahl
von TeilnehmerInnen kann sich unter folgenden Email anmelden: bgcon14@supermarkt-berlin.net. Die Public Talks am dritten Tag, 15.11.,
richten sich an die breite Öffentlichkeit mit Vorträgen von profilierten Speakern: Claudia Núñez (MigraHack.com), Marina Sitrin (The City University of New York), Geert Lovink (Institute
of Network Cultures), Sara Moreira (Generation E), Max Haiven (Nova Scotia College of Art and Design), Felix Stalder (Zürcher Hochschule der
Künste) und Annika Richterich (Maastricht University). Anmeldung ist nicht erforderlich. Eintritt ist frei. Die Konferenzsprache ist Englisch.

Slow Politics ist die 14. Jahreskonferenz der Beliner Gazette und findet im SUPERMARKT statt – ein Veranstaltungszentrum an der Grenze von
Berlin-Mitte und Berlin-Wedding, das Konferenz-Infrastruktur mit Café und Co-Working kombiniert. Vorbereitet wird Slow Politics durch Events
in Berlin und Japan. Darüber hinaus wird die Konferenz vom Jahresthema der Berliner Gazette flankiert:

http://berlinergazette.de/feuilleton/jahresthemen/slow-politics

Programm:

November 13: Workshops
10:00 a.m. | Breakfast + Registration + Introduction
10:15  a.m. |  Collaboration in Workshop Groups
01:30 p.m. | Lunch
02:30 p.m. | Collaboration in Sub-Groups
06:00 p.m. | Summary of Day 1

November 14: Workshops
10:00 a.m. | Breakfast + Roadmap for Day 2
10:15 a.m.  | Collaboration in Sub-Groups
01:30 p.m. | Lunch
02:30 p.m. | Preparing Presentation of Results
06:00 p.m. | Closing Workshops

November 15: Public Talks
10:00 a.m. | Matinée: Presentation of Workshop Results
12:15 p.m.  | Lunch
01:30 p.m. | Keynote
02:00 p.m.| The Big We: Solidarity In The Euro-Crisis
Marina Sitrin (City University of New York)
Prof. Felix Stalder (Zurcher Hochschule der Künste)
Moderation: Zlata Veselinovic (Zagreb)
03:15 p.m. | After NSA-Gate: Re-Designing Democracy
Annika Richterich (Maastricht)
Prof. Geert Lovink (Institute of Network Cultures)
Moderation: Anna Sauerbrey (Berlin)
04:15 p.m. | We Are All Migrants: Stories From The Dark Side Of Data
Claudia Núñez (MigraHack.com)
Sara Moreira (Generation E)
Moderation: Verena Dauerer (Berlin)
05:15 p.m. | Coffee Break
05:45 p.m. | Bitcoin Meets Blue Marble: Sharing The Planet?
Luise Neumann-Cosel (buerger-energie-berlin.de)
Paula Bialski (Leuphana University)
Moderation: Ela Kagel (Berlin)
06:45 p.m. | Publics In Peril: Open Culture For All?
Nadja Vancauwenberghe (Exberliner)
Prof. Max Haiven (Nova Scotia College of Art and Design)
Moderation: Janet Merkel (Berlin)
07:45 p.m | Goodbye drinks

Mehr Info: berlinergazette.de/slow-politics
Anmeldung für die Workshops: bgcon14@supermarkt-berlin.net
Anmeldungsfrist: 10 November
Sprache: English
Hashtag ( #bgcon14 )

Foto: Mario Sixtus cc by nc


SOCIALIZE

Für Newsletter anmelden